Länder- und Sprachwahl:

14.10.2014

Größtes Wirtschaftslernspiel für Schüler und Studenten aus Deutschland und Europa startet in neue Spielrunde

Finanzbildung schon in der Schule erwerben: vwd group und finanztreff.de unterstützen Schüler und Studenten beim Planspiel Börse der Sparkassen


Bereits zum 32. Mal startet Deutschlands beliebtestes Börsenplanspiel. Schüler und Studierende haben vom 1. Oktober bis 10. Dezember Zeit, ihr virtuelles Startkapital an der Börse einzusetzen. Ziel ist es, durch den geschickten An- und Verkauf von Wertpapieren Gewinne zu erwirtschaften. Am Ende des Wettbewerbs werden neben den Depots mit der besten Performance auch die Depots ausgezeichnet, die den höchsten Ertrag mit nachhaltigen Investitionen erwirtschaften konnten.

Für die Versorgung der Teilnehmer mit zeitnahen Nachrichten und Kursinformationen ist die vwd group und das von ihr betriebene Finanzportal finanztreff.de verantwortlich. Als bedeutender technischer Dienstleister stellt die vwd group für das Planspiel Börse ihre Technologielösungen zur Portfolioverwaltung zur Verfügung. Die Kooperation zwischen finanztreff.de und dem Planspiel Börse, das von der DSV-Gruppe (Deutscher Sparkassen Verlag GmbH) inhaltlich und technisch betreut wird, besteht bereits seit 2003.

Neben der spielerischen Vermittlung von Finanzwissen steht die „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ im Mittelpunkt. Als offizielles Projekt der gleichnamigen UN-Dekade ausgezeichnet, wird sich das Planspiel Börse auch nach dem diesjährigen Ende der Dekade jährlichen Schwerpunktthemen widmen. 2014 lautet das Jahresthema „Wasser“.

„Der verantwortungsvolle Umgang mit Geldanlagen wird immer wichtiger“, betont Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV). Sparkassen engagierten sich deshalb ganz selbstverständlich für die Schaffung von nachhaltigen Mehrwerten – im ökonomischen, ökologischen und gesellschaftlichen Sinne.  „Je besser sich junge Menschen mit Wirtschaft und Aktienmärkten auskennen, desto leichter fällt es ihnen später, eigene Anlageentscheidungen zu treffen. Wir sehen darin einen wichtigen Beitrag für eine neue und nachhaltige Wertpapierkultur in Deutschland“, erläutert Fahrenschon das langjährige Engagement der Sparkassen in Sachen Finanzbildung für Jugendliche.

„Dass das Finanzwissen der Schüler und Schülerinnen hierzulande noch deutlich verbessert werden kann, zeigen viele Studien. In der Studie der Schufa zum Finanzverhalten aus dem Vorjahr gaben nur 18 Prozent der 15- bis 24-jährigen an, sich gut mit Produkten der eigenen Altersvorsorge auszukennen. In der vor zwei Jahren erhobenen Untersuchung der Jugendstudie des Bankenverbands (Neuauflage 2015) gaben knapp die Hälfte der Befragten zwischen 14 und 24 Jahren an, sich mit Geld- und Finanzdingen auszukennen. Und von dem, was an den Börsen geschieht, hatten nach eigener Einschätzung fast zwei Drittel der jungen Leute wenig oder gar keine Ahnung. Das unterstreicht, wie wichtig ein Planspiel Börse der Sparkassen ist, um Schülern und Studenten Wirtschafts- und Finanzwissen zu vermitteln und die Jugendlichen an das Thema Geldanlage heranzuführen", betont Udo Kersting, Vorstand, vwd Vereinigte  Wirtschaftsdienste AG.

Weitere Informationen zum Planspiel Börse finden Sie unter: www.finanztreff.de oder www.planspiel-boerse.de.