Länder- und Sprachwahl:

14.03.2013

Paradigmenwechsel in der Anlageberatung

Digitalisierung, Kundenzufriedenheit und Transparenz rücken in den Mittelpunkt


Das alles dominierende Thema auf dem jüngsten, von der vwd group unterstützten Branchentreffen der größten deutschen Privatkundenbanken war die fällige inhaltliche sowie technische Neuausrichtung des Retail Bankings. Bei allen Unterschieden und Gegensätzen in Detailfragen wie etwa der Provisionsberatung oder auch der Zukunft des filialgestützten Kundengeschäfts herrschte in einem zentralen Punkt doch weitgehende Übereinstimmung: Sowohl in der Anlageberatung als auch in der Vermögensverwaltung wird es zu einem Paradigmenwechsel kommen.

Einig war man sich auch bezüglich der hierfür verantwortlichen Ursachen. Durch die anhaltend niedrigen Zinsen mit real negativen Renditen für "sichere Investments" und die unverändert hohe Verunsicherung und Ratlosigkeit der Kunden sowie durch den wachsenden Konkurrenz- und Kostendruck gerieten die Institute zunehmend unter Zugzwang.

Auf die Frage, wie nun das Wertpapiergeschäft zukünftig regulierungskonform und profitabel gestaltet und dabei das Vertrauen und die Zufriedenheit der Kunden dauerhaft zurückgewonnen werden könne, gab es unterschiedliche Antworten...

Hier weiterlesen: http://bit.ly/ZpBpCS