Länder- und Sprachwahl:

01.10.2014

Pressemitteilung: vwd group verstärkt Führungsteam

Udo Kersting wird neuer Chief Product Officer / Chief Sales Officer / Umwandlung der Gesellschaft in GmbH eingeleitet


Als Dienstleister für Medien und Finanzunternehmen setzt die vwd group jetzt noch stärker auf Innovation und Produktentwicklung. Damit will sie ihren Kunden helfen, den zunehmenden Anforderungen von Seiten der Regulatoren wie der Anleger gerecht zu werden. Um mehr Schlagkraft am Markt zu gewinnen, wird es innerhalb der vwd group einige organisatorische Veränderungen geben. Dazu zählt eine personelle Verstärkung für die Geschäftsführung. Außerdem wurde die Umwandlung in eine GmbH durch die Hauptversammlung beschlossen. Udo Kersting wird zunächst in den Vorstand und nach der Umwandlung in die Geschäftsführung der vwd group berufen. Der bisherige Alleinvorstand Dr. Ralf Kauther sowie der Chief Technology Officer Dr. Martin Verlage werden ebenfalls Geschäftsführer.

„Mit Udo Kersting konnten wir einen ausgewiesenen Experten gewinnen, der mehr als 20 Jahre Erfahrung im Geschäftsfeld Capital Markets und im Finanzdienstleistungssektor mitbringt“, sagt Dr. Thorsten Dippel, Vorsitzender des Aufsichtsrats der vwd AG. Als Mitglied des Bereichsvorstandes Capital Markets der WestLB AG und ihrer Nachfolgeorganisation Portigon hat Udo Kersting die Geschäftsfelder Zertifikate, Aktienderivate und Aktien verantwortet. Er hat das Unternehmen zu einem der erfolgreichsten Anbieter von strukturierten Retailprodukten in Deutschland entwickelt. Zuletzt war er Partner einer Beratungsgesellschaft für Prozessoptimierung und strategische Ausrichtung des Wertpapiergeschäfts in Banken.

Dr. Ralf Kauther hat das Unternehmen seit Juli 2013 interimistisch als Alleinvorstand geleitet. Er wird sich in der neuen Geschäftsführung auf die Umsetzung und Weiterentwicklung der in den letzten Monaten erarbeiteten Strategie und seine Aufgaben im Ressort Finanzen und Administration konzentrieren. Udo Kersting wird für das Produktmanagement und Vertrieb verantwortlich zeichnen. Dr. Martin Verlage ist als Chief Technology Officer weiterhin für Betrieb und Entwicklung zuständig.