Länder- und Sprachwahl:

19.07.2013

Pressemitteilung: vwd PortfolioNet Service AG und Ambit AG entwickeln gemeinsam einen Branchenstandard

Nachdem das durch die FINMA revidierte Rundschreiben „Eckwerte zur Vermögensverwaltung" per 1. Juli 2013 in Kraft gesetzt wurde, und vor dem Hintergrund der laufenden Anhörung zum Schweizerischen Finanzdienstleistungsgesetz „FIDLEG“ (der schweizerischen Antwort auf die EU-Richtlinie „MIFID II“), sehen sich Schweizer Vermögensverwalter verschärften Regulationen ausgesetzt, die den Bedarf nach einer professionellen Infrastruktur erhöhen. Um die Vorgaben der FINMA erfüllen zu können, werden sich Vermögensverwalter mittel- bis langfristig von Individuallösungen trennen müssen. Die Firmen vwd PortfolioNet Service AG und Ambit AG entwickeln dafür gemeinsam eine integrierte Standardlösung.


Der neue Branchenstandard wird die Bedürfnisse der Vermögensverwalter im Bereich der Datenhaltung von Kundendaten abdecken, und eine 360 Grad-Sicht auf Kunden- und Vermögensdaten ermöglichen. So wird die Software Unterstützung bieten im Bereich der vorvertraglichen Erkundigungspflichten (Risikoprofil des Kunden), der Informationspflichten (Risikoaufklärung), der Sorgfaltspflichten aus dem Geldwäschereigesetz (GwG), sowie in anderen Bereichen des Client-Onboarding. Die Lösung basiert auf den Erfahrungen des Portfolio Management System (PMS) „PortfolioNet“ der vwd PortfolioNet Service AG und der branchenspezifischen Customer Relationship Management (CRM) Lösung der Ambit AG. Daraus entsteht die Lösung „WRM Wealth Relationship Management“. Als Basis von WRM wird Microsoft Dynamics CRM eingesetzt, was eine standardmässige Integration in die bestehende Microsoft Umgebung (Office, Outlook) ermöglicht. WRM weist fixe Schnittstellen zu „PortfolioNet“ auf, soll aber auch losgelöst davon oder in Verbindung mit anderen Portfolio Management Systemen betrieben werden können.

„WRM richtet sich primär an selbständige Vermögensverwalter, d.h. in der Vermögensverwaltung und -beratung tätige Firmen ohne Banklizenz. Die Lösung kann zu einem späteren Zeitpunkt aber auch interessant werden für Banken im Bereich der Vermögensverwaltungskundschaft“, erklärt Martin Schwizer, Delegierter des Verwaltungsrates der vwd PortfolioNet Service AG. Thierry Walt, Geschäftsführer (COO) der Ambit AG ergänzt: „Der Nutzen von WRM liegt klar auf der Hand: Vermögensverwalter, die diese Gesamtlösung einsetzen, halten sich gezielt an die Vorschriften der FINMA und werden durch die Standardisierung der Prozesse agiler und effizienter in der Abwicklung ihrer Kundengeschäfte.“

Erste Pilotprojekte starten ab sofort. Ab 2014 wird die Lösung gesamtschweizerisch erhältlich sein.

Über Ambit AG

Ambit ist auf CRM-Beratung und -Umsetzung spezialisiert. Sie verfügt über siebzehn Jahre Erfahrung in der Implementierung von CRM-Lösungen und stellt als einzige Firma in der Schweiz fünf Mitarbeitende mit einem Nachdiplomstudium zum «Executive Master of CRM». Des Weiteren können sich sämtliche Mitarbeitenden der Ambit als «Microsoft Certified Technology Specialist» ausweisen. Zudem ist Ambit exklusiver Schulungspartner für Microsoft Dynamics CRM bei Digicomp. Diese geballte Ladung Wissen gepaart mit langjähriger Erfahrung macht die Ambit zum starken Partner bei der mentalen, strategischen und infrastrukturellen Umsetzung von Customer Relationship Management.