Länder- und Sprachwahl:

Distribution von KIDs für Emittenten

Über den vwd document manager stellen Emittenten dem Point of Sale ihre Key Information Documents (KIDs) für Packaged Retail and Insurance-Based Investment Products (PRIIPs) zur Verfügung.  Mitarbeiter in Banken und Versicherungen haben im Gespräch mit ihren Kunden online Zugriff auf die jeweils gültigen Dokumente.

Vorteile des vwd document manager

Für Emittenten:
Bereitstellung der Dokumente am Point of Sale nahezu ohne Aufwand für den Emittenten. Sie erreichen alle von vwd mit Finanzmarktservices belieferten Kunden, können so weitere Vertriebsstellen gewinnen und den Absatz Ihrer Produkte (Zertifikate, Optionsscheine, Investmentfonds) steigern.

Für die Bereitstellung der KIDs an vwd entstehen dem Emittenten keine Kosten. Auf Wunsch bietet vwd den Emittenten ebenfalls den Service der KID-Generierungen für PRIIP an.

Für Kunden:
Sie haben Zugriff auf die original KIDs der Emittenten und können so sicherstellen die regulatorische Vorgabe des Gesetzgebers zu erfüllen. Neben dem reinen Abruf der Dokumente bieten wir natürlich auch eine revisionssichere und zertifizierte Archivierung der von Ihnen abgerufenen Dokumente an.

Darüber hinaus bieten wir die Bereitstellung der KIDs über standardisierte vwd Schnittstellen an, wodurch auch z.B. Onlinebroker beliefert werden können.

Vertrauen Sie auf unsere langjährige Erfahrung bei der Generierung und Auslieferung von Dokumenten

Wir haben uns bereits frühzeitig mit den regulatorischen Vorschriften wie UCITS IV, MIFID II und PRIIP-Verordnung auseinander gesetzt, unsere Produkte und Services darauf abgestimmt und beliefern bereits seit 2011 die unterschiedlichen Vertriebskanäle mit rechtskonformen PIB und KIID. Dieses Know How fließt jetzt auch in die Umsetzung der europäischen PRIIP-Verordnung.

Schaubild

KID Distribution

Und so einfach stellen Sie die ordnungsgemäße Belieferung der Vertriebskanäle mit Ihren Dokumenten sicher:

  1. Nach der einmaligen Lieferung aller existierenden KIDs als .pdf inklusive der zugehörigen Metadaten erfolgt regelmäßig eine Deltabestimmung, um neue Dokumente zu hinterlegen oder abgelaufene zu entfernen.
  2. Ihre KIDs werden unverzüglich im vwd KID-Service hinterlegt, auf welchen der vwd document manager zugreift.
  3. Bei der Abfrage eines KID über den vwd document manager erhält ein Anwender sowohl die gültige Version des Dokumentes als .pdf sowie auch die zugehörigen Metadaten bereitgestellt.
  4. Die verschiedenen Versionen eines KID werden neben allen Abrufen über vwd Lösungen revisionssicher dokumentiert und archiviert.

Was sind Metadaten und wofür werden diese benötigt?

Um den Anforderungen des Gesetzgebers zu entsprechen, sind zur ordnungsgemäßen Erstellung der KID bestimmte Informationen grundsätzlich erforderlich. Diese werden pro Instrument in Form von Metadaten im vwd KID-Service hinterlegt.

  • ISIN
  • KID-Version
  • Zeitstempel der vorliegenden KID-Version (Erstellung/Aktualisierung)
  • Sprache (Deutsch, Englisch, Französisch etc.) des KID
  • Bestimmungsland
  • Gültigkeitsdatum
  • SRI gemäß aktuellem KID

Gern stehen wir Ihnen mit unserer Expertise zu Verfügung. Sprechen Sie uns an.