vwd group update
15. Mai 2013
 

Sehr geehrte Damen und Herren,


Awards, Ratings und andere Gütesiegel sollen die Vertriebschancen von Finanzprodukten verbessern und gleichzeitig dem Endkunden eine faire und glaubwürdige Beurteilung an die Hand geben. Lesen Sie mehr dazu in unserem Top Thema. Wir informieren Sie außerdem über Aktuelles zu unseren Produkten und geben Ihnen hilfreiche Tipps + Tricks im Umgang mit diesen. Dazu bieten wir Ihnen kostenlose Webinare an. Es lohnt sich also, auch unter Veranstaltungen und Seminare zu schauen, ob für Sie etwas dabei ist. Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre.

Mit besten Grüßen

Ihr Team der vwd group
 
 
  THEMEN DIESER AUSGABE  
 
  TOP THEMA  
 
Bessere Vertriebschancen durch Awards, Ratings und andere Gütesiegel  
 
  AKTUELLES ZU UNSEREN PRODUKTEN
 
Internationale IBOR-Sätze im vwd market manager  
 
Das richtige Zertifikat finden – mit der neuen Zertifikate-Suche für Einsteiger  
 
ALTE LEIPZIGER Trust setzt Beratungssoftware der vwd group ein  
 
Tipps + Tricks  
 
  TERMINE UND VERANSTALTUNGEN
 
Aktuelle Seminare und Veranstaltungen der vwd group und der EDA – the vwd academy  
 
  TOP THEMA  
  Bessere Vertriebschancen durch Awards, Ratings und andere Gütesiegel

Florian M. Roebbeling, Geschäftsführer, IZA Institut für ZertifikateAnalyse GmbH

Startschuss für die Award-Saison ist jedes Jahr der letzte Freitag im Januar, wenn in München vom Finanzen Verlag die "Goldenen Bullen" vergeben werden. Ausgezeichnet werden der beste Fondsmanager (jeweils in seiner Kategorie), der beste Vertriebsmitarbeiter, das beste Versicherungsprodukt, das innovativste Zertifikat und weitere. Ein großes Fest mit viel Pomp, einigen Stars und vielen Sternchen. Danach folgen jährlich weitere Awards in der Finanzindustrie – einige sehr renommiert, andere weniger, manche schillernd, viele eher nüchtern. Doch sie alle haben eines gemeinsam: Sie wollen und sollen die Vertriebschancen der "Ausgezeichneten" verbessern.

Egal ob Ratingagentur oder Verlag, ob Stiftung Warentest oder Öko-Firma, der Herausgeber eines Gütesiegels will eine außergewöhnliche Leistung auszeichnen und in manchen Fällen mit negativen Siegeln auch vor schlechten Produkten warnen. So wie beispielsweise der Zertifikate-Test der EDG (European Derivatives Group), der alle Bewertungen veröffentlicht, also auch die "schlechten", die dann nur einen von fünf möglichen Sternen erhalten. Doch auch wenn sich ein Produktanbieter über eine Top-Auszeichnung mit fünf vollen Sternen freuen darf, so wird für ihn wohl weniger das Lob für die eigene Leistung als vielmehr seine durch die Auszeichnung verbesserten Vertriebschancen im Vordergrund stehen. Und diese sind zweifelsfrei vorhanden.

In der Marktstudie "Kundenmonitor Assekuranz 2012" von YouGov sind im letzten Jahr insgesamt 2.243 Entscheider und Mitentscheider in Versicherungsangelegenheiten befragt worden. 69 % aller Befragten gaben an, Gütesiegel für Versicherungen zu kennen. Bei den kompetenteren und eher selbstentscheidenden Versicherungskunden kennen gar mehr als vier Fünftel entsprechende Auszeichnungen, die Versicherungsgesellschaften tragen. Und die Gütesiegel sind nicht nur bekannt, sie funktionieren auch: Über ein Viertel der Versicherungsnehmer (27 %) behauptet, sich aufgrund einer entsprechenden Auszeichnung weitere Informationen einzuholen. 42 % fühlen sich durch eine Auszeichnung einer Versicherung in Bezug auf bestehende Verträge bestätigt. Da ist es kein Wunder, dass z. B. bei Fernsehwerbung für Cosmos Direkt eine Wand mit unzählig vielen Auszeichnungen eingeblendet wird.

Doch nicht nur Versicherungen, auch die Fondsindustrie liebt Gütesiegel. Über Jahre hinweg wurden Publikumsfonds argumentativ fast ausschließlich mit den Sternchen und Noten von Morningstar, Lippert, Feri und weiteren verkauft. Und das, obwohl die Bewertungen durch die einschlägigen Ratingagenturen nicht eben günstig sind. Stiftung Warentest beispielsweise, die sich anders als die meisten anderen Ratingagenturen nicht für die Prüfung des Produktes bezahlen lässt, hat jüngst die Lizenzgebühr für die Nutzung ihrer Siegel durch Produktanbieter in der Printwerbung von 500 Euro auf üppige 7.000 Euro angehoben. Aber ohne scheint es nicht zu gehen, denn bei nahezu jedem aktiv verkauften Produkt finden sich mehrere Produktbewertungen von unabhängigen Agenturen.

Dabei ist nicht jede Auszeichnung und jeder Award gleich aussagekräftig. Und nicht jede Auszeichnung ist auch aktuell. Grundsätzlich sollte immer der Bewertungszeitraum mit angegeben sein und es versteht sich von selbst, dass Agenturen, die auch schlechte Noten veröffentlichen, ein höheres Ansehen genießen als reine Awards, bei denen jeweils nur der Beste ausgezeichnet und veröffentlicht wird. Das haben auch die Kunden verstanden und achten mittlerweile genauer auf das Siegel und was es aussagt. Denn gerade bei Produkten, die sich nahe am Geschehen des Marktes bewegen, sagt eine Bewertung von vor ein paar Monaten mitunter überhaupt nichts über die Qualität des Produktes heute aus.

Ein Musterbeispiel für eine faire und aktuelle Auszeichnung ist der schon angesprochene Zertifikate-Test der EDG, der auf einem quantitativen, transparenten Bewertungsmodell basiert. Sämtliche, also auch die schlechteren Bewertungen sind öffentlich auf einer Vielzahl von Finanzportalen wie beispielsweise finanztreff.de verfügbar sowie über die vwd-Anwendungen abrufbar. So erfüllen die Sternchen der EDG gleich zwei wichtige Aufgaben mit Bravour: Zum einen erhöhen sie die Vertriebschancen von strukturierten Produkten, zum anderen geben sie dem Endkunden eine faire, zeitnahe und glaubwürdige Beurteilung über die Qualität eines Finanzprodukts an die Hand. Eine Win-Win-Situation, die der Finanzvertrieb unbedingt für sich nutzen sollte.


Produkt- und Risikobewertung der EDG – ein Unternehmen der vwd group

Die EDG bietet quantitative Analysen im Finanzbereich an, die dem Investor das schnelle Erfassen komplexer (Produkt-)Strukturen ermöglichen. Hierzu zählen Produkt- und Risikobewertungen sowie die Berechnung von Kennzahlen und Sensitivitäten (Griechen). Besonderer Fokus liegt dabei auf der Nachbewertung von strukturierten Produkten, komplexen Derivaten und illiquiden Zinsprodukten. Der Zertifikate-Test der EDG erleichtert Anlegern und Beratern die Produktauswahl und sorgt so für Transparenz und Vergleichbarkeit von strukturierten Produkten.

Für weitere Infos steht Ihnen Herr Björn Döhrer (doehrer@derivatives-group.com) gerne zur Verfügung.

 
     
  | nach oben | www.vwd.com | Fragen?  
 
  AKTUELLES ZU UNSEREN PRODUKTEN  
  Internationale IBOR-Sätze im vwd market manager

Infolge zunehmender Globalisierung gewinnen die jeweiligen nationalen IBOR-Sätze (Interbank Offered Rates) verstärkt an Bedeutung für das weltweite Cash Management. Wir erweitern daher kontinuierlich unser Angebot an verfügbaren Referenzzinssätzen für verschiedene Währungen.

Im vwd market manager finden Sie die aktuell verfügbaren Zinssätze, alphabetisch nach dem ISO-Währungskürzel sortiert auf den Seiten 1840, 1841 und 1842.



Haben Sie Ideen zur Darstellung von Daten, Bedarf an weiteren Daten oder allgemeine Verbesserungsvorschläge?

Wir freuen uns über Ihre Anregungen!

Senden Sie Ihre Themen bitte per Mail an den Customer Service: service@vwd.com oder
telefonisch Service-Rufnummer: 0180 5 893 123
(Deutsches Festnetz 14 ct/min., Mobilfunk max. 42 ct/min.)

Oder informieren Sie Ihren persönlichen Vertriebspartner oder das Sales-Team unter sales@vwd.com.


Das richtige Zertifikat finden – mit der neuen Zertifikate-Suche für Einsteiger

Mit der neuen Zertifikate-Suche auf finanztreff.de gibt es ab sofort vor allem für Einsteiger eine weitere Möglichkeit aus mehr als 400.000 Zertifikaten die richtige Produktauswahl zu treffen. Die einfache Bedienung und das sofortige Aktualisieren der Ergebnisse ermöglichen einen leichten Start in die Welt der Zertifikate. Wählen Sie aus dem gesamten Produktuniversum die passenden Zertifikate, welche nun anhand der wichtigsten Kennzahlen der jeweiligen Zertifikate-Art unter Zuhilfenahme von Schiebereglern eingegrenzt werden können.

Zuerst wählen Sie die Zertifikate-Art aus und verfeinern Ihre Suche anschließend mit einer Eingrenzung auf einen Zertifikate-Typ, eine Basiswertkategorie oder einen bestimmten Basiswert. Die zu den jeweiligen Zertifikate-Arten passenden Kennzahlen werden automatisch angezeigt und können über die Schieberegler oder auch direkt eingestellt werden.

Alles Weitere schauen Sie sich am besten live auf der Seite direkt an:
Hier geht es zur neuen Zertifikate-Suche.

Die bisherige Zertifikate-Suche bleibt Ihnen als Profi-Suche erhalten:
Hier geht es zur Profi-Suche.


ALTE LEIPZIGER Trust setzt Beratungssoftware der vwd group ein

Seit Anfang dieses Jahres gelten neue rechtliche Rahmenbedingungen für den Fondsvertrieb. Berater müssen gemäß § 34f Gewerbeordnung (GewO), welche die Finanzanlagenvermittlung regelt, erhöhte Anforderungen bei der Dokumentation der Beratung erfüllen und beispielsweise auch die Kenntnisse und Erfahrung sowie die finanziellen Verhältnisse ihrer Kunden erfassen. Die ALTE LEIPZIGER Trust Investment-Gesellschaft mbH wird deshalb in Zukunft auf die Beratungssoftware der vwd group setzen.

Die vwd sales process solution insurance strukturiert und protokolliert den Beratungsprozess für den Kundenberater und ermöglicht eine rechtlich einwandfreie Beratung der Kunden. Zunächst werden 250 Vertriebspartner der ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung a.G. damit künftig arbeiten, die über die Fondsgesellschaft im ALTE LEIPZIGER-HALLESCHE Konzern ihr Fondsgeschäft einreichen.


Peter P. Haueter, Sprecher der Geschäftsführung, ALTE LEIPZIGER Trust

"Für uns ist dies die optimale Lösung, einen standardisierten Beratungsprozess einzuführen. Die mit uns kooperierenden Vermittler werden bei der Erarbeitung individueller kundengerechter Anlageempfehlungen und zusätzlich bei der Dokumentation gemäß der gesetzlichen Vorgaben unterstützt. Eine protokollierte und professionelle Beratung ist somit bestens gewährleistet. Die auf unsere Bedürfnisse angepasste vwd group-Beratungslösung ließen wir auf die notwendigen rechtlichen Anforderungen durch Wirth-Rechtsanwälte prüfen und auch für uns zertifizieren. Dies ermöglicht uns zusätzlich vor allem eine bessere werbliche Nutzung, eine Steigerung des Fondsabsatzes und die Erschließung neuer Vertriebswege."

Die ALTE LEIPZIGER Trust entschied sich, die vwd sales process solution insurance einzusetzen, weil eine manuelle Dokumentation des Beratungsgespräches fehleranfälliger wäre und mit der Produktlösung der vwd group die vom Gesetzgeber verlangte Beratungs- und Dokumentationspflicht problemlos erfüllt werden kann.
Die vwd group-Lösung erhielt dafür das Testat durch Wirth-Rechtsanwälte und erlaubt eine valide Angemessenheits- und Geeignetheitsprüfung.


Tipps + Tricks

Hier erfahren Sie hilfreiche Tipps + Tricks, um Ihr bisheriges Wissen im Umgang mit dem vwd market manager weiter auszubauen.

1. Kontaktformular im vwd market manager

Über das Kontaktformular in Ihrem vwd market manager können Sie direkt mit uns Kontakt aufnehmen, wenn Sie Fragen zu der Anwendung haben.



2. Telefonische Erreichbarkeit der vwd Service Teams

In der Menüleiste unter "Hilfe" und "Service Team" im vwd market manager finden Sie Ihre vwd Ansprechpartner in Deutschland, Schweiz und Belgien.




3. Tabellenvorlagen-Konfigurator

Beim Öffnen einer neuen Quote Liste im vwd market manager wird als Standard automatisch, die für diesen Typ definierte vwd-Vorlage herangezogen.

Über den Tabellenvorlagen-Konfigurator haben Sie als Anwender die Möglichkeit, eigene Tabellen als Vorlage zu speichern, um diese manuell heranzuziehen oder als neuen Default zu definieren.

Öffnen Sie hierzu innerhalb einer Quote Liste das Kontextmenü, um über "Tabellenvorlage" zum "Konfigurator" zu gelangen. Zuvor abgespeicherte Tabellenvorlagen können Sie innerhalb dieses Dialogs als Standard für verschiedene Assetklassen innerhalb der Quote Liste oder auch für andere Controls definieren.

Über die Tabellenvorlage werden alle Spalteneinstellungen wie z. B. die Spalten selbst, deren Bezeichnung, Formatierung oder Hervorhebung gespeichert außer die optischen über Eigenschaften vorgenommenen Einstellungen. Diese werden über die Style-Vorlagen systemübergreifend definiert.


4. Datenanbindung von Zeicheninstrumenten in Charts

Markieren Sie innerhalb des Charts das Instrument, an welches Sie ein Zeicheninstrument binden möchten. Anschließend fügen Sie wie gewohnt das Zeicheninstrument ein – in diesem Fall eine Linie.

Über das Kontextmenü des Zeicheninstruments gibt es nun die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Datenpunktbindungen zu wählen:

• Die Datenpunkt-Bindung aktiviert die automatische Bindung des ersten und zweiten Punktes an das Instrument.

• Die Funktion Hoch-Tief Werte bindet das Zeicheninstrument automatisch an die Hoch- und Tiefwerte für den definierten Zeitraum.

• Über die lineare Regression wird, wie der Name bereits erahnen lässt, die lineare Regression für den definierten Zeitraum visualisiert.


5. Tipps + Tricks im kostenlosen Webinar

Bauen Sie Ihr bisheriges Wissen im Umgang mit dem vwd market manager weiter aus und erfahren Sie, wie Sie sich schnell und umfassend über die aktuelle Situation am Markt informieren. Unser Schulungsteam zeigt Ihnen praxiserprobte Tipps + Tricks für Ihre unterschiedlichen Bedürfnisse in einem kostenlosen zweistündigen Webinar.

Nutzen Sie diese Chance und melden Sie sich noch heute für Ihre vwd market manager Schulung an.




 
     
  | nach oben | www.vwd.com | Fragen?  
 
  TERMINE UND SEMINARE  
  Aktuelle Seminare und Veranstaltungen der vwd group und der EDA – the vwd academy

Wir informieren Sie über vielfältige Branchenevents, auf denen Sie uns treffen können. Außerdem bieten wir Ihnen Schulungen und Webinare zu unseren Produkten an. Schwerpunkte des Seminarprogramms der EDA – the vwd academy in 2013 bilden die Themenbereiche Kapitalanlage, Risikomanagement und Regulierung sowie die Analyse und Bewertung strukturierter Produkte.
Zu den Veranstaltungen
 
     
  | nach oben | www.vwd.com | Fragen?  
 

Impressum
vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste AG
Tilsiter Straße 1
60487 Frankfurt am Main

Telefon: +49 69 50701-0
Telefax: +49 69 50701-126
E-Mail: info@vwd.com
Webseite: www.vwd.com

HRB 81011 Frankfurt
Steuer-Nr. 047 247 97610

Vorstand: Edmund J. Keferstein (Vorsitzender), Dr. Ralf Kauther

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Dr. Thorsten Dippel

Update ist der Newsletter für die Kunden der vwd group. Herausgeber: vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste AG. Verantwortlich/Redaktion: Christiane Kaczmarek-Schempp(ckaczmarek@vwd.com), Produktion: vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste AG (ckaczmarek@vwd.com). Eine Übersicht über alle Newsletter der vwd group finden Sie hier.