User login

Enter your username and password here in order to log in on the website:

vwd up-to-date–
news, dates, events

News

Events

Title
Date
Location
Category
10th AITI Treasury Finance Forum
18.09.2019
Bologna
Exhibitions and Congresses

Professional treasury management allows you to increase your company's potential earning opportunities. The latest rates and prices combined with sound background information form the basis of active financial management. This is the only way to correctly assess developments in the market and to act or react promptly to them.

Meet us at the 10th AITI Finance Treasury Forum and let us show you our solutions for your corporate treasury. Our colleague Massimo Buzzoni is looking forward to meeting you!

FISD Issue Brief
18.09.2019
London
Exhibitions and Congresses

The market drivers impacting the lifecycle of market data

The product landscape for market data is changing rapidly. The need to update old technology, and consolidation and acquisitions are some of the market conditions driving that change. At the same time there is increased demand for automation, regulatory compliance, better integration and cost-cutting (among other things).

How does this all affect how market participants access and use market data – and what do they really want in market data solutions? The market is keen to have a disruptor to challenge  the duopoly of the current market data vendors.

Present on the topic:
Richard Burtsal, Sales Director, Infront
Oliver Preisendorfer , Head of Pre-Sales, Executive Director, Infront (previously vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH)

22nd Investment Congress
25.09.2019
Munich
Exhibitions and Congresses

The Investment Congress in Munich will open its doors for the 22nd time on 25 - 26 September 2019. The meeting place for trade visitors from the financial sector offers a wide range of opportunities to find out about developments in the sector, exchange ideas with colleagues and make new contacts.

Infront and vwd will be represented by Burhan Sancar and Stefan Wolf. Our colleagues will be happy to inform you about the advantages that the merger of the two companies will bring for you in the future. We look forward to a lively exchange with you!

AM Tech Day
08.10.2019
Paris
Exhibitions and Congresses

AM TECH DAY is the European market event dedicated to the impact of technological innovation on the asset management industry.

Meet Infront and vwd there: Palais Brongniart, 16 Place de la Bourse, at 10:00.

SIPUGday 2019
29.10.2019
Zurich
Exhibitions and Congresses

The SIPUGday focuses since the start on market data and related technologies, services and products in the front, back and middle office. Regulations and their impact on data are also a topic for our audience.

Infront and vwd will be represented on site by Ivo Bieri, Managing Director Switzerland. He will be happy to inform you about the advantages for you of the merger of the two companies in the future. We look forward to a lively exchange with you!


Date
October 29, 2019
08.30 - 18.30

Place
Marriott Hotel,
Neumühlequai 42
8006 Zurich

Read more...

Informatics Practice Day 2019
15.11.2019
Kaiserslautern
Exhibitions and Congresses

Also in 2019 the FIT Informatik Praxistag will take place at the TU Kaiserslautern. On Friday, 15.11.2019, we will inform you about the varied tasks and career opportunities in our Europe-wide operating company.

You are welcome to arrange an appointment with us in advance. Please send an e-mail to Sandra Schintu.

 Latest news on markets, economy and companies

Newsroom

Business Wire

Mynewsdesk

13.08.2019 Mynewsdesk: Ratgeber in rechtlichen und finanziellen Fragen bei Demenz - Broschüre der Deutschen Alzheimer Gesellschaft erklärt, was zu tun ist

Berlin, 12. August 2019. Der „Ratgeber in rechtlichen und finanziellen Fragen für Angehörige von Menschen mit Demenz“ gibt in leicht verständlicher Form Auskunft zu vielfältigen Fragestellungen, die im Rahmen einer Demenzerkrankung auftauchen. Hier geht es unter anderem um die Erstellung von Vorsorgeverfügungen, die rechtliche Betreuung, Geschäfts- und Testierfähigkeit, die Anerkennung einer Schwerbehinderung, die Möglichkeiten zur frühzeitigen Berentung sowie die Leistungen von Pflegeversicherung und Sozialamt für Menschen mit Demenz. Die Broschüre der Deutschen Alzheimer Gesellschaft (DAlzG) ist soeben in aktualisierter Auflage neu erschienen. 

 

„Wie lange ist ein Mensch mit Demenz noch geschäftsfähig?“, „Kann meine Frau aufgrund ihrer Demenz einen Schwerbehindertenausweis erhalten?“, „Was ist bei einer Vorsorgevollmacht zu beachten?“ und „Welche Kosten treten eigentlich im Zusammenhang mit einer rechtlichen Betreuung auf?“ Angehörige von Menschen mit einer Demenz haben eine Vielzahl von Aufgaben bei der Organisation von Betreuung und Pflege zu bewältigen und müssen den Herausforderungen im Umgang mit den Erkrankten begegnen. Darüber hinaus sind sie mit verschiedenen rechtlichen Fragen konfrontiert. Für die meisten ist dies Neuland und oft schwer durchschaubar. Auch über die Möglichkeiten finanzieller Unterstützung oder steuerlicher Entlastung bei der Pflege wissen viele Angehörige zu wenig.

 

„Mit dem Ratgeber in rechtlichen und finanziellen Fragen wollen wir Angehörige unterstützen und ihnen den Zugang zu Hilfsangeboten erleichtern“, erklärt Saskia Weiß, stellvertretende Geschäftsführerin der DAlzG. „Wie wir aus der Beratung wissen, sind viele Angehörige auch verunsichert, wenn es beispielsweise darum geht, wer für Schäden haftet, die durch Erkrankte verursacht werden, oder welche Versicherungen hilfreich sind. Nur wenige wissen, unter welchen Voraussetzungen sie staatliche Unterstützung in Anspruch nehmen können, wenn das eigene Auskommen für die Finanzierung der Pflege nicht ausreicht.“

 

Die 10. Auflage des Ratgebers wurde von den Rechtsanwältinnen Bärbel Schönhof und Sandra Ruppin überarbeitet und auf den aktuellen rechtlichen Stand gebracht. 

 

 

 

Die Broschüre 

Deutsche Alzheimer Gesellschaft: Ratgeber in rechtlichen und finanziellen Fragen für Angehörige von Menschen mit Demenz, ehrenamtliche und professionelle Helfer, 10. Auflage 2019, 208 Seiten, 6 €. Zum Online-Shop: shop.deutsche-alzheimer.de/broschueren/33/ratgeber-rechtlichen-und-finanziellen-fragen

 

 

Diese Pressemitteilung: www.mynewsdesk.com/de/deutsche-alzheimer-gesellschaft-ev/pressreleases/ratgeber-in-rechtlichen-und-finanziellen-fragen-bei-demenz-broschuere-der-deutschen-alzheimer-gesellschaft-erklaert-was-zu-tun-ist-2905265 wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz: www.mynewsdesk.com/de/deutsche-alzheimer-gesellschaft-ev

 

=== Pressekontakt ===

 

Susanna Saxl

 

Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz

Friedrichstr. 236

10969

Berlin

 

EMail: susanna.saxl@deutsche-alzheimer.de

Telefon: 030 - 259 37 95 12

 

 

=== Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz ===

 

Hintergrund

 

 

Heute leben in Deutschland etwa 1,7 Millionen Menschen mit Demenzerkrankungen. Ungefähr 60 Prozent davon leiden an einer Demenz vom Typ Alzheimer. Die Zahl der Demenzkranken wird bis 2050 auf 3 Millionen steigen, sofern kein Durchbruch in der Therapie gelingt.

 

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft engagiert sich für ein besseres Leben mit Demenz.

 

Sie unterstützt und berät Menschen mit Demenz und ihre Familien. Sie informiert die Öffentlichkeit über die Erkrankung und ist ein unabhängiger Ansprechpartner für Medien, Fachverbände und Forschung. In ihren Veröffentlichungen und in der Beratung bündelt sie das Erfahrungswissen der Angehörigen und das Expertenwissen aus Forschung und Praxis. Als Bundesverband von mehr als 130 Alzheimer-Gesellschaften unterstützt sie die Selbsthilfe vor Ort. Gegenüber der Politik vertritt sie die Interessen der Betroffenen und ihrer Angehörigen.

 

Die DAlzG setzt sich ein für bessere Diagnose und Behandlung, mehr kompetente Beratung vor Ort, eine gute Betreuung und Pflege sowie eine demenzfreundliche Gesellschaft. Sie nimmt zentrale Aufgaben wahr, gibt zahlreiche Broschüren heraus, organisiert Tagungen und Kongresse und unterhält das bundesweite Alzheimer-Telefon mit der Nummer 030 - 259 37 95 14.

 

 

Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz

 

Friedrichstr. 236

 

10969 Berlin

 

 

Tel.: 030 - 259 37 95 0

 

Fax: 030 - 259 37 95 29

 

 

E-Mail: info@deutsche-alzheimer.de

 

www.deutsche-alzheimer.de 

 

 

 

 

(Mynewsdesk)

GlobeNewswire

Newsletter



Subscribe to our free newsletter and you will receive the latest information about our products and solutions.

 

Contact

 

Headquarter

vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH
Mainzer Landstrasse 178 – 190
60327 Frankfurt am Main

Phone: +49 69 50701-0
E-mail: dialogue(at)vwd.com

 

Press

Your questions will be answered by
Christiane Kaczmarek-Schempp.

Phone: +49 69 50701-286
E-mail: ckaczmarek(at)vwd.com