User login

Enter your username and password here in order to log in on the website:
Choose language: English | Deutsch

Infront up-to-date–
news, dates, events

News

Events

Title
Date
Location
Category
FIX EMEA Trading Conference 2020
18.09.2020
London
Exhibitions and Congresses

The EMEA Trading Conferenceis Europe’s largest one-day electronic trading event. The event will cover the most pressing issues facing the institutional trading community and provide a neutral platform for buy-side, sell-side, exchanges, vendors and regulators to share their ideas on how the community can continue to collaborate. Designed to appeal to all asset classes, the agenda will maintain a great balance of topics across multiple asset classes.

The event will be held virtually. Further information will follow shortly.

11th AM Tech Day
13.10.2020
Paris
Exhibitions and Congresses

AM TECH DAY is the European market event dedicated to the impact of technological innovation on the asset management industry, gathering asset managers, wealth managers, asset owners, insurers and FinTechs. For its 11th year, the event will be held on 13 October at the Palais Brongniart, Paris.

The health crisis has made it more vital than ever to communicate, talk and work online, effectively boosting the value of all tools that can do this in a fast and secure way. It has also spurred their adoption throughout the asset management industry with the early adopters effectively providing a stress test for the sector.

At the same time, technologies continue to improve, giving professional investors a better handle on the key issues affecting sustainable development and helping them adopt best practice in transparency, equity and security.


Now more than ever, the asset management industry has the means and the opportunity to reinvent itself.
 

Meet Infront there: Palais Brongniart, 16 Place de la Bourse, at 10:00.

19th COPS Usertreff
22.10.2020
Rust
Exhibitions and Congresses

As in previous years, COPS invites to their annual COPS user meeting this year from 22 to 23 October 2020 at the Seehotel Rust in Rust on Neusiedlersee.

The customers can expect a versatile and varied program, ranging from innovations in software solutions, successful project reports to practical application examples.

As a strategic partner, COPS gives us the opportunity to present our company and our solutions and show-case the cooperation with COPS.

On site, our colleagues Catherine Hanek, Achim Beisswenger and Sebastian Ullrich will be available for a lively exchange of ideas.

You can find further information here...

SIPUGday 2020
27.10.2020
Zurich
Exhibitions and Congresses

The SIPUGday focuses since the start on market data and related technologies, services and products in the front, back and middle office. Regulations and their impact on data are also a topic for our audience.

Infront and vwd will be represented on site by Ivo Bieri, Managing Director Switzerland. He will be happy to inform you about the advantages for you of the merger of the two companies in the future. We look forward to a lively exchange with you!


Date
October 27, 2020
 

Place
Marriott Hotel,
Neumühlequai 42
8006 Zurich

Read more...

DKF 2020, 10. D-A-CH Kongress für Finanzinformationen
02.12.2020
Munich
Exhibitions and Congresses

We will again be represented at the DKF this year and look forward to your visit to our stand.

Further information will be available here soon or on the official DKF 2020 website.

Quantalys Inside 2020
18.12.2020
Paris
Exhibitions and Congresses

Further information will be available shortly here or under Quantalys Inside 2020.

 Latest news on markets, economy and companies

Newsroom

Business Wire

03.07.2020 BUSINESS WIRE: Smiths Detection präsentiert iCMORE-Algorithmen für Lithiumbatterien und Gefahrgüter für den HI-SCAN 10080 XCT

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

WIESBADEN, Deutschland --(BUSINESS WIRE)-- 03.07.2020 --

Smiths Detection, führend im Bereich Detektion und Sicherheit, ergänzt seine Familien intelligenter Objekterkennungsalgorithmen iCMORE, um Detektionsfähikeiten für Lithiumbatterien und Gefahrgüter, die im Scanner HI-SCAN 10080 XCT des Unternehmens zum Einsatz kommen. Es ist damit das erste automatische Sprengstoffdetektionssystem (EDS) des Unternehmens, mit derartigen Optionen. Mit der Erkennung von Lithiumbatterien, brennbaren Flüssigkeiten und Feststoffen sowie komprimierten und verflüssigten Gasen, die bei Entzündung oder Explosion zum Risiko werden können, verbessern die Algorithmen die Detektionsfähigkeiten des Scanners.

Obwohl die Durchleuchtung von Gefahrgut bei der Kontrolle von aufgegebenem Gepäck und Luftfracht derzeit noch nicht vorgeschrieben ist, stellt das erhöhte Sicherheitsniveau für Passagiere, Personal und Sachanlagen ein entscheidendes Argument für die Einführung dieser Technologie dar. Wiederaufladbare und nicht wiederaufladbare Lithium-Batterien, die alltägliche Geräte wie Smartphones, Tablets, Kameras, Laptops und Powerbanks mit Strom versorgen, sind von der Luftfahrtbranche als Gefahrgut eingestuft, weil sie sich während des Fluges entzünden können. Seit 20061 hat die US-Luftfahrtbehörde (Federal Aviation Administration) mehr als 260 Rauch-, Hitze-, Feuer- oder Explosionsvorfälle im Zusammenhang mit Lithium-Batterien in Luftfracht oder Gepäck registriert. Darüber hinaus ist mit dem Transport von entflammbaren Flüssigkeiten und Feststoffen sowie komprimierten und verflüssigten Gasen immer noch eine Gefahr für Flughafenbetreiber, Fluggesellschaften und Frachtunternehmen verbunden.

Für den Versand per Luftfracht erfordern gefährliche Güter eine besondere Behandlung und weitere Angaben gemäß den Bestimmungen der International Air Transport Association (IATA). Durch die automatische Objekterkennung werden Bildauswerter von iCMORE bei der Erkennung von Gefahrgütern unterstützt, ohne ihre Arbeitsbelastung zu erhöhen, da der Schulungsaufwand gering ist und die Falschalarmraten sehr niedrig sind.

„Als verlässlicher Partner weltweiter Flughäfen sind wir bestrebt, neue Technologien gegen neue und neu aufkommende Bedrohungen zu entwickeln“, sagte Richard Thompson, Global Director Aviation von Smiths Detection. „Die iCMORE-Module für Lithiumbatterien und Gefahrgüter führen zu einer weiteren Verbesserung des HI-SCAN 10080 XCT und optimieren das Verfahren zur Durchleuchtung von aufgegebenem Gepäck und Luftfracht ohne Aufwand für die Bediener. Der Einsatz dieser Technologie wird nicht nur die Luftfahrt sicherer machen, sondern kann auch dazu beitragen, hohe Geldstrafen für den nicht konformen Versand gefährlicher Güter zu vermeiden und die weltweite Güterversorgung zu sichern. Müssen beispielsweise medizinische Güter ohne Unterbrechung transportiert werden, ist dies von entscheidender Bedeutung.“

Dieser Markteinführung vorangegangen war die Herausgabe des iCMORE-Moduls für Lithium-Batterien für die Geräte HI-SCAN 100100V-2is und HI-SCAN 100100T-2is im August 2019 und den HI-SCAN 6040 CTiX für Waffen im Handgepäck.

ENDE

Über Smiths Detection:

Smiths Detection ist weltweit führend bei Detektions- und Screening-Technologien für die Luftfahrt, Häfen und Grenzen, urbane Sicherheit und Verteidigung. Mit mehr als 40 Jahren felderprobter Erfahrung liefern wir die erforderlichen Lösungen zum Schutz der Gesellschaft vor der Bedrohung und illegalen Ein- und Ausfuhr von Sprengstoffen, verbotenen Waffen, Schmuggelware, giftigen Chemikalien und Betäubungsmitteln.

Gemäß unserer Mission möchten wir einen Beitrag zu einer sichereren Welt leisten – mit dem Einsatz von Technologie zur Entwicklung innovativer Lösungen und Dienstleistungen, die Leben und die Gesellschaft schützen und den freien Warenverkehr aufrechterhalten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.smithsdetection.com.


1 www.faa.gov/hazmat/resources/lithium_batteries/media/Battery_incident_chart.pdf

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Anfragen:
Bettina Meurer, Smiths Detection, Global Aviation Marketing Manager –
E: Bettina.Meurer@smithsdetection.com
T: +49 611 9412 189
M: +49 162 2779 760

Sophie Mills, Smiths Detection, Global Communications Manager –
E: Sophie.Mills@smithsdetection.com
T: + 44 (0)73 8423 6474

Mynewsdesk

GlobeNewswire

Newsletter

 

Subscribe to our free newsletter and you will receive the latest information about our products and solutions.