Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

vwd aktuell –
News, Termine, Veranstaltungen

Termine

Aktuelle Nachrichten zu Märkten, Wirtschaft und Unternehmen

Newsroom

Business Wire

11.02.2019 BUSINESS WIRE: WGS 2019: Weltregierungsgipfel in Dubai leitet neue Ära ein

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

  • Tony Robbins kündigt humanitäres Projekt mit der Regierung der VAE an, um eine Milliarde Menschen zu ernähren
  • Laut Christine Lagarde sind Frauen durch die negativen Auswirkungen der KI auf Arbeitsplätze stärker gefährdet als Männer
  • Pakistans Premierminister Imran Khan fordert Leistungsgesellschaft auf globaler Ebene
  • Papst Franziskus richtet mahnende Worte an den Gipfel und Scheich Abdullah: Religiöse Überzeugungen rechtfertigen Extremismus auf keinen Fall
  • Das vom Papst und dem Großimam von al-Azhar unterzeichnete Dokument für menschliche Bruderschaft soll ab dem nächsten akademischen Jahr an den Universitäten der VAE studiert werden

DUBAI, Vereinigte Arabische Emirate --(BUSINESS WIRE)-- 11.02.2019 --

Eine Reihe von Ankündigungen und Absichtserklärungen von führenden Politikern und Persönlichkeiten aus aller Welt haben heute am ersten Tag des siebten Weltregierungsgipfels (World Government Summit, WGS 2019) in Dubai eine neue Ära der modernen Toleranz eingeleitet.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: www.businesswire.com/news/home/20190210005041/de/

Unter den herausragenden Momenten am ersten Tag der dreitägigen Veranstaltung kündigte der Führungsexperte, Unternehmer und Philanthrop Tony Robbins an, dass er derzeit mit der Führung der VAE an einem humanitären Projekt zur Ernährung von einer Milliarde Menschen zusammenarbeitet.

In einem Interview mit Richard Quest äußerte sich die geschäftsführende Direktorin des IWF, Christine Lagarde, zu den weit verbreiteten Bedenken, dass die künstliche Intelligenz die Zukunft des Arbeitsmarktes neu gestalten wird, und sagte sogar, dass selbst ihr eigener Arbeitsplatz in naher Zukunft „angepasst' werden dürfte.

Der pakistanische Premierminister Imran Khan skizzierte die Herausforderungen, vor denen Pakistan steht, wenn es darum geht, den Schatten der Korruption zu überwinden, die das Land in den letzten Jahren heimgesucht hat, und forderte eine Leistungsgesellschaft auf globaler Ebene.

Papst Franziskus richtete sich per Live-Video an den Gipfel und sagte, dass die VAE ein historisches neues Kapitel in einer modernen, toleranten Welt aufgeschlagen haben. Und nach der Ansprache des Papstes sagte Scheich Abdullah bin Zayid Al Nahyan, Minister für auswärtige Angelegenheiten und internationale Zusammenarbeit der VAE, dass das Treffen zwischen Papst Franziskus und dem Großimam von al-Azhar, Dr. Ahmed al-Tayyeb, das im Februar dieses Jahres in den VAE stattfand, und die anschließende Unterzeichnung des Dokuments für menschliche Bruderschaft ab dem kommenden akademischen Jahr an Schulen und Universitäten in den VAE studiert werden soll.

Der dreitägige Weltregierungsgipfel 2019 läuft bis zum 12. Februar im Madinat Jumeirah in Dubai. An der wegweisenden Veranstaltung kommen mehr als 4000 Teilnehmer aus 140 Ländern zusammen, darunter Staats- und Regierungschefs sowie hochrangige Vertreter von 30 internationalen Organisationen.

*Quelle: AETOSWire

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

APCO Worldwide
Suzanne Samaan, ssamaan@apcoworldwide.com

Mynewsdesk

GlobeNewswire

Newsletter



Fordern Sie unsere kostenlosen Newsletter an und Sie erhalten aktuelle
Informationen zu vwd und unseren Produkten und Lösungen. 

Kontakt

Zentrale

vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH
Mainzer Landstraße 178 – 190
60327 Frankfurt am Main

Telefon: +49 69 50701-0
E-Mail: dialog(at)vwd.com

Presse

Ihre Anfragen beantwortet Ihnen gern
Christiane Kaczmarek-Schempp.

Telefon: +49 69 50701-286
E-Mail: ckaczmarek(at)vwd.com