User login

Enter your username and password here in order to log in on the website:

vwd aktuell –
News, Termine, Veranstaltungen

Termine

Titel
Datum
Ort
Kategorie
Treffpunkt Kaiserslautern
29.05.2019
Kaiserslautern
Messen und Kongresse

Motivierte Absolventen und abschlussnahe Studenten aller Fachrichtungen von Universitäten und Fachhochschulen aus dem ganzen Südwesten Deutschlands haben auf der Treffpunkt Firmenkontaktmesse Kaiserslautern die Gelegenheit, das Angebot der vwd kennen zu lernen und erste Kontakte zu knüpfen.

Sie finden uns von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr im Gebäude 42 der TU Kaiserslautern. Gern  können Sie vorab auch einen Gesprächstermin mit uns vereinbaren. Bitte wenden Sie sich dafür per Mail an Sandra Schintu.

Webinar: Automatisierung im vwd portfolio manager
04.06.2019
Online
Produktschulungen

Dienstag, 4. Juni 2019, 10:00 - 11:00 Uhr

Seminarinhalt

In diesem Webinar möchten wir Ihnen vermitteln, wie Sie mit dem vwd portfolio manager Ihre internen Prozesse automatisieren und damit Ihre täglichen Arbeitsprozesse effizient abbilden können.

Wir werden Ihnen zeigen, wie Sie:

  • die Jobsteuerung des vwd Portfolio Sync Interface einrichten,
  • einen MMASCI-Import von benutzerdefinierten Feldern unter Verwendung von Excel und dem vwd Portfolio Sync Interface durchführen,
  • einen Batch-Export für csv-Dateien und Reports konfigurieren,
  • Alert-Definitionen zur Überwachung der "Verlustschwelle", des "Risikos" und der "Vermögenswertveränderung ab" aufsetzen, und
  • basierend auf den konfigurierten Batch-Exports und Alertings die Job-Steuerung für eine Automatisierung dieser Auswertungen und Prozesse einrichten.
Kosten
Für das Webinar fallen keine Kosten an.
Vermögensverwaltung im Wealth Management 2019
18.06.2019
Frankfurt
Messen und Kongresse

Kapitalmärkte und Digitalisierung: Zwei Existenzfragen der Vermögensverwaltung

Vermögensverwalter führen einen „Zwei-Fronten-Krieg“: Auf der einen Seite steigen die mit billigem Notenbankgeld im Überfluss gepäppelten Kapitalmärkte in immer luftigere Höhen und entfernen sich von der Realwirtschaft; die aber ist bekanntlich die Grundlage künftiger Unternehmensgewinne. Auf der anderen Seite spüren Vermögensverwalter die wachsende Konkurrenz durch Indexprodukte und Robo-Advisor.

Mit beiden Schicksalsfragen beschäftigt sich die Tagung „Vermögensverwaltung im Wealth Management“ der FUCHS | RICHTER PRÜFINSTANZ am 18. Juni im Steigenberger Metropolitan in Frankfurt. Den Standpunkt der vwd, vertritt vor Ort Udo Kersting, CRO, der neben seinem Impulsvortrag „Vermögensmanagement, was bringt die Zukunft?“ als Moderator durch die Veranstaltung führt.

Das gesamte Tagungsprogramm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Aktuelle Nachrichten zu Märkten, Wirtschaft und Unternehmen

Newsroom

Business Wire

15.05.2019 BUSINESS WIRE: The We Company startet mit ARK, einer neuen Immobilienerwerbs- und Immobilienverwaltungsplattform

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

  • ARK wird zunächst Eigenkapital in Höhe von rund 2,9 Mrd. US-Dollar einsetzen
  • Plattform wird Vermögenswerte optimieren und durch Unternehmens- und Ankermieterstrategien Innovationen im Rahmen des Portfolios fördern
  • Ivanhoé Cambridge zum strategischen Gründungspartner des neuen Unternehmens ARK ernannt

NEW YORK --(BUSINESS WIRE)-- 15.05.2019 --

The We Company gibt äußerst erfreut die Einführung von ARK, seiner globalen Immobilienerwebs- und Immobilienverwaltungsplattform bekannt

Die Weiterentwicklung der Immobilieninvestmentstrategie von The We Company

ARK basiert auf dem starken Fundament des Immobilienerwerbs und der Immobilienverwaltung, das durch WeWork Property Advisors repäsentiert wird, einem mit The We Company verbundenen Unternehmen, und auch die Rhône Group wird mit ARK im Rahmen des Starts eng verbunden sein.

ARK wird sich auf den Erwerb, die Entwicklung und Verwaltung in ausgewählten Gateway-Städten und wachstumsstarken Sekundär-Märkten konzentrieren, die von den intensiven Bemühungen von WeWork profitieren werden. WeWork wird sein Space-as-a-Service-Modell für im Besitz von Ark oder von ihm verwaltetete Immobilien für unsere Mitgliederunternehmen, einschließlich unseres weiter boomenden Unternehmensgeschäfts, installieren. Aufgrund unserer Ankermieterstrategie repräsentiert dies bereits 40% unserer weltweiten Mitglieder.

ARK wird seinen Zugriff auf den Standortauswahlprozess und die proprietäre Technologie von The We Company sowie seine Beziehungen zu Partnern und Unternehmensmitgliedsunternehmen nutzen, um Zugang zu einer breiten Palette an Immobilienmöglichkeiten zu erhalten. ARK ist bestrebt, die Vermögenswerte durch die Umsetzung eines bewährten vorgefertigten Geschäftsplans unmittelbar zu stabilisieren und wird die holistischen Lösungen von The We Company für Immobilienbesitzer auf Grundlage seiner etablierten Kapazitäten in den Bereichen Beschaffung, Aufbau, Ausfüllung und Betrieb von Immobilien anwenden.

Rich Gomel, Managing Partner, ARK, erklärte: „Wir haben den Wert, den das WeWork Ökosystem für Vermieter und Immobilienpartner darstellt, aus erster Hand in Augenschein genommen. Der Start von ARK wird dazu beitragen, das Wachstum zu fördern, indem die umfassende Immobilienerfahrung von The We Company und ihr Netzwerk genutzt werden können. ARK wurde konzipiert, um aus dieser Möglichkeit hinreichend Kapital zu schlagen und uns die Chance für unterschiedliche Partnerschaftsoptionen für die Immobilienbranche zu bieten, um an dem vielversprechenden Wachstum und der Expansion von The We Company teilzuhaben.”

Ivanhoé Cambridge - Strategischer Partner

ARK gibt zudem äußerst erfreut bekannt, dass Ivanhoé Cambridge, eine Immobilientochtergesellschaft von Caisse de dépôt et placement du Québec und eine der weltweit größten und angesehensten institutionellen Immobilieninvestitionsgesellschaften, umfangreiches Kapital und Unterstützung für die Plattform bereitstellt. Ivanhoé Cambridge plant die Zusammenarbeit mit ARK im Rahmen seines Immobilienerwerbs und der Verwaltung von Immobilien rund um den Globus. Auf diese Weise wird die Plattform von den umfangreichen Erfahrungen und Sachkenntnissen von Ivanhoé Cambridge im Immobiliensegment in hohem Maße profitieren.

Sylvain Fortier, Chief Investment and Innovation Officer bei Ivanhoé Cambridge, erklärte: „Wie bei The We Company sind wir gleichfalls der Überzeugung, dass ein großer Vorteil im Aufbrechen traditioneller Immobiliennormen liegen kann. Wir teilen dieselbe Vision, dasselbe Bekenntnis zu sozialem Engagement und die langfristige Immobilienstrategie, die hierin eine natürliche Partnerschaft sieht und eine, von der wir glauben, dass sie für beide Unternehmen transformatorisch sein wird. Die The We Company bringt ihr kreatives und innovatives Talent ein, gemeinsam mit ihrer technologischen und Designfachkenntnis, die einen wesentlichen Beitrag leisten wird, um die modernen Erwartungen des Immobiliensektors auch tatsächlich erfüllen zu können, unabhängig davon, ob es auf die kommerzieller Ebene oder auf den Wohnsitz bezogen bleibt. ARK bringt ein starkes Team von Akquisitions- und Vermögensverwaltungsfachleuten und Experten mit engen Beziehungen zu The We Company in das Team ein. Ich bin der Überzeugung, dass wir uns hervorragend ergänzen werden.”

Führungsteam und Partner

ARK wird in der Anfangsphase durch seine enge Anbindung an WeWork Property Advisors insgesamt 2,9 Mrd. US-Dollar an Eigenkapital einbringen. Die The We Company wird zum Mehrheitseigentümer von ARK.

Die Plattform wird unter dem Vorsitz von Steven Langman, Managing Director der Rhône Group und Mitglied des Board of Directors von The We Company stehen. Er wird Chairman des Management Committee von ARK sein und erhält eine Position im Investitionsausschuss von ARK.

Zusätzlich zu Steven Langman und Rich Gomel wird Wendy Silverstein, zuvor bei New York Reit und Vornado Realty Trust tätig, nun als Chief Investment Officer bei ARK verantwortlich zeichnen. Das Führungfsteam von ARK wird unterstützt von einer Gruppe engagierter Immobilienfachleute mit umfassender Erfahrung in den Bereichen Immobilienerwerb, -entwicklung und -verwaltung.

Über:

The We Company

Im Jahr 2010 von Adam und Rebekah Neumann und Miguel McKelvey gegründet, umfasst die The We Company drei unterschiedliche Geschäftsfelder - WeWork, WeLive und WeGrow - die unsere Vision fördern, das weltweite Bewusstsein schärfen zu können. Die Vision von WeWork besteht darin, eine Welt zu fördern, in der die Menschen arbeiten, um ein Leben zu haben, und nicht nur um zu überleben. Die Aufgabe von WeLive besteht letztendlich darin, eine Welt zu kreieren in der niemand auf sich allein gestellt bleibt und die Aufgabe von WeGrow ist es nun, die potenziellen Superkräfte jedes Einzelnen freizusetzen. Die The We Company startete im Jahr 2019 in 27 Ländern mit 425 Niederlassungen in 100 Städten und hat nun mehr als 400.000 Mitglieder. Dies umfasst mehr als 30% der Fortune-500-Unternehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.we.co

ARK

ARK ist eine Tochtergesellschaft von The We Company und dient an seinem Hauptsitz in New York als seine neue globale Immobilienerwerbs- und Immobilienverwaltungsplattform. ARK konzentriert sich auf den Erwerb, die Entwicklung und Verwaltung in ausgewählten Gateway-Städten und wachstumsstarken Sekundär-Märkten. ARK kooperiert mit The We Company, um dessen bestehende, neue und in der Entwicklung befindlichen Produkte und Verfahren des Gemeinschafts- und Flächenmanagements auf ARK-eigene Immobilien anzuwenden und die Beziehungen von The We Company zu seinen Partnern und Unternehmensmitgliedsunternehmen zu nutzen, um dynamische und vollständig programmierte Ökosysteme zu schaffen.

Hinweise:

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten auf die man sich nicht stets verlassen sollte, da sie noch Änderungen unterliegen könnten. Auf die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen sollte man sich nicht zu sehr, wie auf ein Versprechen, eine Garantie oder eine zuverlässige Angabe verlassen, wie auf jede künftige oder vergangene Leistung eines Unternehmens, einer Unternehmenseinheit oder eines Fahrzeugs oder bei anderen angestrebten Ergebnissen. Die gegenwärtigen Ereignisse oder Bedingungen können hiervon maßgeblich abweichen.

Die in dieser Pressemitteilung beschriebenen Aktivitäten beinhalten ein hohes Maß an Risiko und keinerlei Gewähr kann geboten werden, dass die Ziele von The We Company oder ARK oder einer der Tochtergesellschaften erreicht werden können. Jedes in dieser Pressemitteilung beschriebene anvisierte Ziel ist hypothetischer Natur und basiert auf gegenwärtigen Überzeugungen, Annahmen und Informationen und wird lediglich aus Gründen der Anschaulichkeit wiedergegeben. Es dient nicht dem Zweck, künftige Ereignisse vorherzusagen oder zu prognostizieren, da sie signifikanten ökonomischen, marktabhängigen und anderen Unwägbarkeiten unterliegen. Das von ARK verwaltete Eigenkapital wird zeitweise gemeinsam mit anderen institionellen Drittmanagern verwaltet und unterliegt den Vorschriften und Bedingungen, die in den verschiedenen endgültigen Vereinbarungen in Zusammenhang mit diesem Eigenkapital dargelegt sind. Diese Pressemeldung stellt kein Verkaufsangebot bzw. kein Vermittlungsangebot zum Kauf von Wertpapieren oder ein Angebot eines Investitionsratschlags oder eines Investitionsverwaltungsdienstes in jeder beliebigen Jurisdiktion dar.

Weder die The We Company selbst, noch jede andere Tochtergesellschaft, wie etwa ARK, gewährt irgendeine ausdrückliche oder stillschweigende Zusicherung, dass der in dieser Pressemitteilung wiedergegebene Inhalt in allen Teilen korrekt und vollständig ist. Diese Pressemeldung stellt kein Verkaufsangebot bzw. kein Vermittlungsangebot zum Kauf von Wertpapieren in jeder Jurisdiktion dar. Die Empfänger dieser Pressemitteilung werden dazu ermutigt, die Verantwortlichen von The We Company und von ARK zu kontaktieren, um die Verfahren und Vorgehensweisen (einschließlich Annahmen) zu erörtern, auf denen diese Aussagen beruhen, und sollten ihre eigenen Untersuchungen durchführen und Beurteilungen vornehmen sowie unabhängige Ratschläge einholen, um die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen und ihre Implikationen mit Blick auf ihre besonderen Umstände zu validieren.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Ansprechpartner für Medienvertreter:
Dominic McMullan/Arif Shah
press@wework.com

Mynewsdesk

GlobeNewswire

Newsletter



Fordern Sie unsere kostenlosen Newsletter an und Sie erhalten aktuelle
Informationen zu vwd und unseren Produkten und Lösungen. 

Kontakt

Zentrale

vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH
Mainzer Landstraße 178 – 190
60327 Frankfurt am Main

Telefon: +49 69 50701-0
E-Mail: dialog(at)vwd.com

Presse

Ihre Anfragen beantwortet Ihnen gern
Christiane Kaczmarek-Schempp.

Telefon: +49 69 50701-286
E-Mail: ckaczmarek(at)vwd.com