Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden

vwd aktuell –
News, Termine, Veranstaltungen

News

Termine

Titel
Datum
Ort
Kategorie
vwd market manager treasury - Risikobewertung (Webinar)
18.10.2019
Online
Produktschulungen

Seminarinhalt

Das Webinar wendet sich an vwd market manager Anwender mit Schwerpunkt Treasury und Depot A

Themenschwerpunkte

  • vwd Pages CDS (Markit, S&P)
  • Detailsuche CDS
  • vwd Pages Ratings (Moodys, Fitch, S&P)
  • Alerts auf Ratings
  • Detailsuche Issuer Ratings
  • Bond Spread Analyse
  • Spreads und Kennzahlen in eigenen Quotelisten darstellen
  • Broken Date Syntax für FX Forwards in Quotelisten darstellen

Wann

Freitag , 18.10.2019, 10.00 Uhr - 11.00 Uhr

Anmeldung

Hier gelangen Sie zur Anmeldung.

Kosten
Für das Webinar fallen keine Kosten an.
Trading Online Expo
23.10.2019
Mailand
vwd Veranstaltungen

Die TOL Expo öffnet ihre Pforten für zwei Tage und bietet seinen Gästen Veranstaltungen, Meetings und Schulungen rund um den Online-Handel.

Infront und vwd werden vor Ort durch Gianmarco Milani vertreten. Gerne informieren Sie unsere Kollegen darüber, welche Vorteile für Sie durch den Zusammenschluss der beiden Unternehmen zukünftig entstehen. Wir freuen uns auf einen regen Austausch mit Ihnen!


Wann?
23./24.10.2019
 

Wo?
Palazzo Mezzanotte
Piazza degli Affari 6
20123 Mailand

Mehr Informationen...

vwd data analytics XL - Treasury (Webinar)
25.10.2019
Online
Produktschulungen

Seminarinhalt

  • Broken Dates (FX Forwards)
  • Chains abrufen
  • Monatsdurchschnitte abrufen
  • Praxisbeispiele

Zielgruppe

Treasury und Depot A. Das Webinar wendet sich an vwd market manager Anwender mit vwd data analytics XL Add-on.

Wann

Freitag, 25.10.2019, 10.00 Uhr - 11.00 Uhr

Anmeldung

Hier gelangen Sie zur Anmeldung.

 

Kosten
Für das Webinar fallen keine Kosten an.
SIPUGday 2019
29.10.2019
Zürich
Messen und Kongresse

Im Fokus der Veranstaltung stehen Marktdaten und verwandte Technologien/Dienstleistungen/Produkte im Front-, Back- und Middle-Office. Vorgaben der Regulatorik und ihre Auswirkungen auf die Datenbereitstellung sind ebenfalls ein zentrales Thema.

Infront und vwd werden vor Ort durch Ivo Bieri, Managing Director Switzerland, vertreten. Er informiert Sie gern darüber, welche Vorteile für Sie durch den Zusammenschluss der beiden Unternehmen zukünftig entstehen. Wir freuen uns auf einen regen Austausch mit Ihnen!

Wann?
29.10.2019
08:30 Uhr -18:30 Uhr

Wo?
Marriott Hotel,
Neumühlequai 42
8006 Zürich

Mehr Informationen...

Neue Standards und Lösungen zur (OTC)-Marktgerechtigkeitsprüfung
07.11.2019
Frankfurt
vwd Veranstaltungen

Neue Standards und Lösungen zur (OTC)-Marktgerechtigkeitsprüfung

Hohe Automatisierung bei gleichzeitig immer komplexeren Produkten und Prüfungsanforderungen
 
Redner:
Oliver Preisendörfer, Head of Pre-Sales
Mark Seeber, Vorstand EDG AG

Neben den Ansprüchen an die reine Bewertung der Fondsbestände, sind auch die regulatorischen Anforderungen an die Marktgerechtigkeitsprüfung von liquiden wie illiquiden Finanzprodukten extrem gestiegen. Prüfgesellschaften erwarten hier mittlerweile eine Near-Time Prüfung, die sich um den Zeitpunkt des Trades herum orientiert. Zudem werden die Anforderungen an die Modelle zur Prüfung der OTC-Instrumente immer höher. Ein solcher Anspruch auf erweiterte Prüfkriterien macht die Beschaffung der historischen Tick-by-Tick Marktdaten kostenintensiv und erhöht die Komplexität in der Abwicklung der Prüfungen und im Umgang mit Ausreißern.

Um den wachsenden Anforderungen besser gerecht zu werden, haben sich Infront und vwd zusammengeschlossen. Gemeinsam unter der Marke Infront und als einer von nur zwei Anbietern in der D-A-CH-Region, bieten sie die vollumfängliche und auditsichere Marktgerechtigkeitsprüfung des gesamten Instrumentenportfolio aus einer Hand (One-stop shop solution). Die Marktdatenprozesse werden daher konsolidiert und Kosten massiv gesenkt. Neben dem langjährigen Know-How, bietet Infront deutschsprachigen Support, insbesondere auch bei der Unterstützung der OTC-Bewertung (reconciliation-calls / pricing committees).

Die Veranstaltung findet im Rahmen der BVI Veranstaltungsreihe Facts, Funds und Food und ebenfalls in den Räumlichkeiten des BVI (BVI Konferenzetage, 6. Stock, Bockenheimer Anlage 15, 60322 Frankfurt am Main) statt.

Agenda:

ab 12:00 Uhr - Registrierung der Teilnehmer
12:15 Uhr – Begrüßung der Teilnehmer
12:20 Uhr – Neue Standards und Lösungen zur (OTC)-Marktgerechtigkeitsprüfung
13:00 Uhr – Q&A
13:10 Uhr – Kleiner Imbiss
14:00 Uhr – Ende

 

Die Veranstaltung richtet sich an Teilnehmer mit Vorkenntnissen und ist kostenfrei.

Hier gelangen Sie zur Anmeldung.

 

Informatik Praxistag 2019
15.11.2019
Kaiserslautern
Messen und Kongresse

 

 

Auch 2019 findet wieder der FIT Informatik Praxistag an der TU

Kaiserslautern statt. Am Freitag, 15.11.2019, informieren wir vor Ort

über die abwechslungsreichen Aufgaben und Karrierechancen in unserem

europaweit agierenden Unternehmen.

Gern  können Sie vorab einen Gesprächstermin mit uns vereinbaren. Bitte wenden Sie sich dafür per Mail an Sandra Schintu.

 

1TC Treasury Convention 2020
12.02.2020
Rust
Messen und Kongresse

BELLIN bringt jedes Jahr Treasurer und Finanzexperten aus aller Welt zusammen: bei der 1TC Treasury Convention! 2020 steht diese unter der Überschrift „Open Treasury“. Seien Sie dabei, wenn die BELLIN Community, Fachexperten und Vertreter aus der Branche sowie Mitarbeiter von BELLIN zusammenkommen. 

 

Infront und vwd werden vor Ort durch Catherine Hanek und Sebastian Ullrich vertreten.

 

Wann?
12./13.02.2020

 

Wo?
Confertainment-Center
Europa-Park-Straße 2
77977 Rust

 

Mehr Informationen...

Aktuelle Nachrichten zu Märkten, Wirtschaft und Unternehmen

Newsroom

Business Wire

Mynewsdesk

GlobeNewswire

08.10.2019 GlobeNewswire: Neuer Bericht beleuchtet Japans digitale Gesundheitswirtschaft

Neuer Bericht beleuchtet Japans digitale Gesundheitswirtschaft

 

Es bestehen Gemeinsamkeiten zwischen Großbritannien und Japan, und ein neues

Whitepaper gibt Einblicke in die Bereiche Daten, Digitalisierung und

Zusammenarbeit

 

LONDON, Oct. 08, 2019 (GLOBE NEWSWIRE) -- HIMSS, ein globaler Berater und

Meinungsführer im Bereich Gesundheitsinformation und -technologie, gab heute

bekannt, dass es einen Bericht mit dem Titel „ Capitalising on Japans Digital

Healthcare Economy during this Era of Ageing Societies “ veröffentlicht hat. Er

wurde von Professor Sudhesh Kumar, Dekan der Warwick Medical School an der

University of Warwick, verfasst.

 

 

Wichtigste Erkenntnisse: Japan teilt einige gemeinsame Merkmale mit dem

Vereinigten Königreich in Bezug auf das Gesundheitswesen und die Gesellschaft.

Das Land bietet eine universelle Gesundheitsversorgung und ist als reife,

entwickelte Volkswirtschaft einem alternden demographischen Trend ausgesetzt.

28,1 % der gesamten japanischen Bevölkerung sind 65 Jahre und älter; 13,9 % der

gesamten Bevölkerung sind 65-74 Jahre alt, 14,2 % sind 75 Jahre und älter. Der

japanische Gesundheitsmarkt, der zweitgrößte der Welt für pharmazeutische

Produkte, Medizinprodukte und Gesundheitsdienstleistungen, zeichnet sich durch

eine Fülle von Daten aus, die von mehr als 126 Millionen Bürgern stammen, die

vom Gesundheitssystem abgedeckt werden. Dazu gehören Schadensfälle in der

Krankenversicherung, Gesundheitsakten aus gesetzlich vorgeschriebenen

jährlichen Gesundheitschecks und Daten zur Krankenpflege über das LTCI-System

(Long-Term Care Insurance). Japan hat kürzlich damit begonnen, diese Daten für

die Digitalisierung seiner Gesundheitsdienste zu nutzen, um sein

Next-Generation-Gesundheitssystem mit der Einführung fortschrittlicher

Technologien zu schaffen. Die Regierung hat ein neues Gesetz erlassen, um die

Daten für Forschungseinrichtungen und privatwirtschaftliche Unternehmen für die

Zwecke der Spitzenforschung, der innovativen Wirkstofffindung und der

Unternehmensgründung nützlicher zu machen. Japans einzigartiger Datensatz, der

die weltweit führende alternde Bevölkerung widerspiegelt, wäre in Kombination

mit den jüngsten Transformationspolitiken von unschätzbarem Wert für die

Erprobung von Innovationen, die weltweit sehr gefragt sein werden, da andere

Länder dem Trend des Super-Alterns folgen. Das gemeinsame Forschungsprogramm

des Vereinigten Königreichs und Japans kündigte im Januar dieses Jahres an, die

alternde Bevölkerung dabei zu unterstützen, länger unabhängig zu leben, und

neue Behandlungsmethoden für chronische Krankheiten wie Demenz und

Herzinsuffizienz zu entwickeln. Da das Vereinigte Königreich in Bezug auf die

digitale Gesundheitsversorgung weiter fortgeschritten ist als Japan, kann die

Partnerschaft der beiden Länder auf diesem Gebiet ein beispielloses Potenzial

nutzen, um einige der großen Probleme der heutigen Gesellschaft zu lösen und

eine neue digitale Gesundheitswirtschaft in dieser Ära der alternden

Gesellschaften zu führen.

 

Über den Autor:

Professor Sudhesh Kumar ist Dekan der Warwick Medical School und Direktor des

Institute of Digital Healthcare an der University of Warwick. Zusätzlich zu

diesen Funktionen ist er auch Mitglied des Coventry & Rugby Health and

Wellbeing Board und des Medical Schools Council. Er ist ein klinischer

Endokrinologe und besitzt 22 Jahre Berufserfahrung als Consultant Physician im

NHS. Sein Forschungsinteresse gilt der Fettleibigkeit und den damit

zusammenhängenden Komplikationen, insbesondere der Typ-2-Diabetes. Zu seinen

Interessen gehört die Entwicklung neuer Ansätze zur Behandlung von

Fettleibigkeit und Diabetes, die dazu beigetragen haben, die

Patientenversorgung und -behandlung zu verändern und zu verbessern. Er hat über

240 Artikel und 6 Bücher zu diesen Themen veröffentlicht.

 

Über HIMSS

HIMSS ist ein globaler Berater und Meinungsführer, der die Transformation des

Gesundheitsökosystems durch Information und Technologie unterstützt. Als

missionsgesteuerte Non-Profit-Organisation bietet HIMSS eine einzigartige Tiefe

und Breite an Fachwissen in den Bereichen Gesundheitsinnovation, öffentliche

Ordnung, Mitarbeiterentwicklung, Forschung und Analytik, um globale

Führungskräfte, Interessengruppen und Meinungsbildner über bewährte Verfahren

in Gesundheitsinformationen und -technologien zu beraten. Durch unsere

Innovations-Engine liefert HIMSS wichtige Erkenntnisse, Schulungen und

Veranstaltungen für Gesundheitsdienstleister, Regierungen und Marktanbieter und

stellt sicher, dass diese am Entscheidungspunkt über die richtigen

Informationen verfügen. Mit Hauptsitz in Chicago, Illinois, bedient HIMSS die

globalen Informations- und Technologiegemeinschaften im Gesundheitswesen mit

fokussierten Aktivitäten in Nordamerika, Europa, Großbritannien, dem Nahen

Osten und dem asiatisch-pazifischen Raum. Zu unseren Mitgliedern gehören mehr

als 80.000 Einzelpersonen, 475 Anbieterorganisationen und 650

Gesundheitsorganisationen.

Newsletter



Fordern Sie unsere kostenlosen Newsletter an und Sie erhalten aktuelle
Informationen zu vwd und unseren Produkten und Lösungen. 

Kontakt

Zentrale

vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH
Mainzer Landstraße 178 – 190
60327 Frankfurt am Main

Telefon: +49 69 50701-0
E-Mail: dialog(at)vwd.com

Presse

Ihre Anfragen beantwortet Ihnen gern
Christiane Kaczmarek-Schempp.

Telefon: +49 69 50701-286
E-Mail: ckaczmarek(at)vwd.com