Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden
Choose language: English | Deutsch

Infront aktuell –
News, Termine, Veranstaltungen

News

Termine

Titel
Datum
Ort
Kategorie
FIX EMEA Trading Conference 2020
18.09.2020
London
Messen und Kongresse

Die EMEA Trading Conference ist Europas größte eintägige elektronische Handelsveranstaltung. Die Veranstaltung befasst sich mit den dringendsten Problemen, denen sich die institutionelle Handelsgemeinschaft gegenübersieht, und bietet eine neutrale Plattform für die Käufer- und Verkäuferseite, die Börsen, die Verkäufer und die Regulierungsbehörden, um ihre Ideen darüber auszutauschen, wie die Gemeinschaft weiterhin zusammenarbeiten kann. Die Tagesordnung ist so konzipiert, dass sie alle Anlageklassen anspricht und eine große Ausgewogenheit der Themen über mehrere Anlageklassen hinweg aufrechterhalten wird.

Unsere Kollegen Ricky Strachan, Ken Riggio und Richard Burtsal freuen sich darauf, Sie dort am Stand D7 zu treffen!

 

11. AM Tech Day
13.10.2020
Paris
Messen und Kongresse

AM TECH DAY ist die europäische Veranstaltung, die sich gezielt den Auswirkungen technologischer Innovationen auf die Vermögensverwaltungsbranche widmet.

Treffen Sie Infront vor Ort: Palais Brongniart, 16 Place de la Bourse, ab 10:00 Uhr.

19. COPS Usertreff
22.10.2020
Rust
Messen und Kongresse

Wie in den vergangenen Jahren lädt COPS auch dieses Jahr vom 22. bis 23. Oktober 2020 zu ihrem jährlichen COPS-Anwendertreffen ins Seehotel Rust in Rust am Neusiedlersee ein.

Die Kunden erwartet ein vielseitiges und abwechslungsreiches Programm, das von Innovationen bei Softwarelösungen über erfolgreiche Projektberichte bis hin zu praktischen Anwendungsbeispielen reicht.

Als strategischer Partner gibt uns COPS die Möglichkeit, unser Unternehmen und unsere Lösungen vorzustellen und die Zusammenarbeit mit COPS zu präsentieren. Vor Ort werden Ihnen unsere Kollegen Catherine Hanek, Achim Beisswenger und Sebastian Ullrich gern für einen angeregten Austausch Verfügung stehen.

Weitere Informationen finden Sie hier...

 

SIPUGday 2020
27.10.2020
Zürich
Messen und Kongresse

Im Fokus der Veranstaltung stehen Marktdaten und verwandte Technologien/Dienstleistungen/Produkte im Front-, Back- und Middle-Office. Vorgaben der Regulatorik und ihre Auswirkungen auf die Datenbereitstellung sind ebenfalls ein zentrales Thema.

Wir freuen uns auf einen regen Austausch mit Ihnen!

Wann?
27.10.2019

Wo?
Marriott Hotel,
Neumühlequai 42
8006 Zürich

Mehr Informationen

Informatik Praxistag 2020
11.11.2020
Kaiserslautern
Messen und Kongresse

Auch 2020 findet wieder der FIT Informatik Praxistag an der TU Kaiserslautern statt. Am Mittwoch, den 11.11.2019, informieren wir vor Ort über die abwechslungsreichen Aufgaben und Karrierechancen in unserem europaweit agierenden Unternehmen.

Gern können Sie vorab einen Gesprächstermin mit uns vereinbaren. Bitte wenden Sie sich dafür per Mail an Sandra Schintu.

 

DKF 2020, 10. D-A-CH Kongress für Finanzinformationen
02.12.2020
München
Messen und Kongresse

Wir sind auch in diesem Jahr wider auf der DKF vertreten und freuen uns über Ihren Besuch an unserem Stand.

Weitere Informationen finden Sie in Kürze hier oder auf der offiziellen DKF 2020 Webseite

Aktuelle Nachrichten zu Märkten, Wirtschaft und Unternehmen

Newsroom

Business Wire

Mynewsdesk

GlobeNewswire

22.05.2020 GlobeNewswire: Brian Arnold erhält 6. IBFD Frans Vanistendael Award

Brian Arnold erhält 6. IBFD Frans Vanistendael Award

 

AMSTERDAM, May 22, 2020 (GLOBE NEWSWIRE) -- Das IBFD freut sich, Brian Arnold

(Kanada) als Gewinner des 6. IBFD Frans Vanistendael Awards bekannt zu geben.

Er erhält die Auszeichnung für seinen Artikel „The Evolution of Controlled

Foreign Corporation Rules and Beyond“, der vom IBFD im Bulletin for

International Taxation 12 (2019) veröffentlicht wurde. Prof. Arnold arbeitet

aktuell als Senior Adviser bei der Canadian Tax Foundation, der führenden

kanadischen Forschungsorganisation im Bereich Steuerrecht, und beschäftigt sich

bereits seit über 50 Jahren als Dozent, Autor und Berater mit Steuerfragen.

 

 

Erfahrenen Lesern im Bereich internationales Steuerrecht ist Prof. Arnold

längst aufgrund seiner hochwertigen Analysen der CFC-Gesetzgebung (Controlled

Foreign Corporation, Hinzurechnungsbesteuerung) aus den letzten 25 Jahren ein

Begriff. Daher dürfte es keine Überraschung sein, dass er eine neue exzellente

Übersichtsarbeit zur CFC-Gesetzgebung verfasst hat. In seinem aktuellen Artikel

untersucht Prof. Arnold detailliert, wie sich die Grundlagen der

CFC-Gesetzgebung bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt entwickelt haben. Dabei

kombiniert er seine Analyse mit einer kreativen Argumentation dafür, dass eine

Erweiterung des CFC-Konzepts wichtige BEPS-Probleme (Base Erosion and Profit

Shifting, Gewinnkürzung und Gewinnverlagerung) lösen könnte – und zwar mit

besseren Ergebnissen als dies durch die zweite Säule des sogenannten BEPS 2.0

möglich wäre. Dies gilt insbesondere für die Auswirkungen auf die Souveränität

von Entwicklungsländern und ihr Recht, Steuerbefugnisse für ordnungspolitische

Ziele einzusetzen. Aus diesen Gründen kam die Jury des 6. Frans Vanistendael

Awards zu der Entscheidung, dass der Artikel von Prof. Arnold Wissenschaftlern

die Möglichkeit gibt, ihr Verständnis der CFC-Gesetzgebung und der

internationalen Besteuerung zu vertiefen, und darüber hinaus mit streitbaren

Vorschlägen wichtige Ansatzpunkte für die weitere Entwicklung liefert.

 

Der IBFD Frans Vanistendael Award für internationales Steuerrecht wurde ins

Leben gerufen, um weltweit hervorragende Forschungsergebnisse zum

internationalen Steuerrecht zu fördern. Aufgrund der aktuellen

COVID-19-Pandemie konnte die Preisverleihung nicht wie in den vergangenen

Jahren im Hauptsitz des IBFD in Amsterdam abgehalten werden. Die Bekanntgabe

des Gewinners wird am 19. Mai auf der IBFD-Website zusammen mit einem Video von

Prof. Frans Vanistendael und Prof. Pasquale Pistone sowie einem kurzen Video

des Gewinners Prof. Arnold veröffentlicht. Um die Bekanntgabe des Gewinners

anzusehen, klicken Sie hier

 

Zur Jury des 6. Frans Vanistendael Awards gehörten Cécile Brokelind, Patricia

Brown, Cliff Fleming, Rick Krever, Adolfo Martín, Jörg Manfred Mössner,

Pasquale Pistone (Vorsitzender), Jennifer Roeleveld und Dikshit Sengupta.

 

Vergangene Gewinner des Frans Vanistendael Awards waren John Avery Jones und

Jürgen Lüdicke, Wolfgang Schön, Romero Tavares, Tsilly Dagan sowie Aitor

Navarro.

 

Das IBFD nimmt Einreichungen für den 7. IBFD Frans Vanistendael Award bis zum

31. Dezember 2020 unter der folgenden E-Mail-Adresse entgegen:

ibfd.award@ibfd.org . Eingereicht werden können alle Artikel, Buchkapitel und

Bücher zum internationalen (einschließlich europäischen) Steuerrecht, die im

Jahr 2020 veröffentlicht wurden bzw. werden. Die Verleihung des 7. Frans

Vanistendael Award findet im Mai 2021 im IBFD-Hauptsitz in Amsterdam statt.

 

Kontaktinformationen für Medien: Sorrel Hidding, Head of Marketing: +31

(0)61-332 5049 oder s.hidding@ibfd.org .

 

Über das IBFD

IBFD ist ein führender internationaler Anbieter grenzüberschreitender

Steuerexpertise mit langjähriger Erfahrung bei der Unterstützung und Mitwirkung

in der Steuerforschung und bei wissenschaftlichen Tätigkeiten . In seiner

Eigenschaft als unabhängige Stiftung nutzt das IBFD sein globales Netzwerk aus

Steuerfachleuten und sein Knowledge Centre, um Dienstleistungen für Fortune

500-Unternehmen, Regierungen, internationale Beratungsfirmen und Steuerberater

anzubieten. Das IBFD hat seinen Hauptsitz in Amsterdam und regionale

Niederlassungen in Peking, Washington und Kuala Lumpur. Das Library and

Information Centre des IBFD gilt als die weltweit führende

Forschungseinrichtung auf dem Gebiet der internationalen und vergleichenden

Besteuerung.

 

Die leistungsstarke, als führendes Kompetenzportal im Bereich der

grenzüberschreitenden Besteuerung und Gesetzgebung anerkannte Tax Research

Platform des IBFD ermöglicht es Steuerfachleuten in aller Welt, auf eine

Vielzahl zuverlässiger und wertvoller Inhalte zuzugreifen und damit schneller

und effektiver zu arbeiten.

 

Das umfangreiche Angebot des IBFD umfasst zudem Kurse , Fachblätter und Bücher

sowie das Programm Master's in International Tax Law (in Zusammenarbeit mit der

Universität von Amsterdam). Das IBFD bietet außerdem Beratung für Regierungen

und individuelle Forschungsdienstleistungen für Kunden an.

 

Ein Foto zu dieser Mitteilung ist verfügbar unter:

www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/668930c6-b385-43e8-99b2-1222fabd046c

Newsletter

 

Fordern Sie unsere kostenlosen Newsletter an und Sie erhalten aktuelle
Informationen zu unseren Produkten und Lösungen.